Marketing-Strategien und Marktanteile der großen Suchmaschinen

“Erholung wird Jahre dauern” soll Fed-Chef Bernanke nach Informationen des manager magazins gesagt haben. Es könnte allerdings auch anders kommen. Aber wo? Und wie? Mit welcher Strategie? Die Zeiten ändern sich, Werte verschieben sich. Marketing-Kooperation könnte für viele Unternehmen ein Weg durch schwierige Fahrwasser sein, strategische Partnerschaften. Auch Suchmaschinenbetreiber machen sich in schwierigen Zeiten Gedanken:

Im Januar haben Yahoo, Microsoft und AOL ihre Marktanteile im US-Markt für Internetsuche auf Kosten von Google ausgebaut, nach Angaben von ZDNet um sage und schreibe 0,1 bis 0,5 Prozent (insgesamt 0,5 Prozent). Möglicherweise werden sie von der neuen Google-Strategie, Suchergebnisse benutzerorientiert auszugeben, in Zukunft zusätzlich ein bisschen profitieren. Nicht jeder wünscht sich eine Suchmaschine, die glaubt, zu wissen, wonach man gerade sucht.

Wie stark könnte eine Ressourcenbündelung, eine Kooperationsstrategie, die Google-Wettbewerber wohl beflügeln?

Mit dieser Frage scheint sich Microsoft gerade zu beschäftigen. Statt mit Milliarden von Dollar zu winken, reicht man Yahoo diesmal offenbar einfach einmal die Hand. Zuvor wurde bereits ein Publisher-Zusammenschluss gebildet, für ein Ad-Management-Tool, das sich mit Online-Marketing-Aktivitäten Yahoos zu überschneiden scheint.

Bei Yahoo steht allerdings derzeit ein Konzernumbau auf der Agenda. Ob es diesmal gelingen wird, die Kräfte wirkungsvoll zu bündeln, bleibt daher fraglich.

Marketing-Strategien und Marktanteile der großen Suchmaschinen

Benutzerinformation und Links:

3 Kommentare zu “Marketing-Strategien und Marktanteile der großen Suchmaschinen”

  1. shibumi

    es hat sich die letzten jahre gezeigt, dass google der marktführer ist und meines erachtens auch bleiben wird. aus monopolrechtsgründen wird google immer ein paar kleinere mitbewerber, wie yahoo, etc. dulden, bzw. dulden müssen. das ist die deutsche sicht. was ich nicht weiss, aber sicher von interesse ist, wie ist denn die stellung im markt in amerika, china, russland, etc. ich kann mir vorstellen, dass google da nicht so stark ist.

  2.   fob

    In Deutschland liegt der Google-Marktanteil gegenwärtig bei nahezu exakt 90 Prozent und hat damit im Vergleich zum Vorjahr noch einmal etwas zugelegt. (Vgl.: Ranking-Chart der Suchmaschinen / Webhits (aktuell)).

    In den USA hat sich der Martanteil gerade geringfügig verkleinert. (Vgl. Comscore oder hier).

    In China führt Baidu.com mit großem Vorsprung die Ranking-Charts an, in Russland ist Google dem Marktführer Yandex auf den Fersen. Der letzte Link liefert auch Informationen für weitere Länder.

  3. shibumi

    danke für die info, bezüglich baidu habe ich mal in wikipedia nachgelesen:

    “Baidus Zusammenarbeit mit den chinesischen Behörden haben der Suchmaschine immer wieder den Vorwurf eingebracht, sich an der staatlichen Zensur in China zu beteiligen. So wirft Reporter ohne Grenzen dem Unternehmen das systematische Filtern „subversiver“ Inhalte vor.”

    aber sicherlich ist es wohl so, wenn man in china geschäftlich tätig sein will, muss man sich wohl der regierung gefällig erweisen. vielleicht war baidu da gefälliger als google.

    was eigentlich schade ist, dass die europäer nichts in bezug auf suchmaschinen auf die reihe bekommen.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz