Nielsen-Studie: Content is King

Sorry, fast vergessen. Die Meldung des Tages lautet: Content is King!
Content is King? Ja, Content is King!

Das wussten wir aber doch schon lange?
SEOs schon, aber vielleicht wusste noch nicht jeder, dass der Content auch gelesen wird. ­čśë

Tats├Ąchlich, statt im Internet zu chatten verbringen die Menschen laut einer aktuellen Nielsen-Studie inzwischen 47% ihrer wohl verdienten Online-Zeit mit Content. So werden wir jeden Tag ein kleines bisschen schlauer…

Nielsen-Studie: Content is King

Benutzerinformation und Links:

8 Kommentare zu “Nielsen-Studie: Content is King”

  1. Christian Schmidt

    Naja ich lese zwischendurch einige Blogs und chatte halt nebenbei, nur die Zeit zum lesen ist halt bedeutend l├Ąnger als die chatzeit.

  2. michael

    Hallo Oliver!
    Habe heute einen Artikel gefunden, der das ganze aus SEO -Sicht untermauert. Jetzt lohnt sich Content auch wieder f├╝r Pagerank schwache Seiten.
    Viele Gr├╝├če aus Wiesbaden
    Michael

  3.   fob

    “Jetzt” ist gut. ­čśë

    Aufmerksame Leser dieses Blogs werden bemerkt haben, dass ich dem Double Content auf eigenen Seiten, also den m├Âglichen “Content-Kandidaten f├╝r den Supplemental Index” noch nie mehr Raum als n├Âtig einger├Ąumt habe. Ich hielt es schon immer f├╝r unsinnig, eigene Seiten vor Robottern zu sch├╝tzen. Selbst wenn Google ein bisschen Double Content in den Supplemental Index wirft, so d├╝rfte trotzdem ein relevantes Ergebnis in der Suchmaschine angezeigt werden. Falls der Supplemental Index zudem ein besseres Ergebnis hat, wird dieses angezeigt (wie es auf den Seiten von Matt Cutts ├╝brigens schon vor langer Zeit einmal erkl├Ąrt wurde.) Aus diesem Grund habe ich die Euphorie, mit welcher sich mancher SEO dem Thema Double Content hingegeben hat, nicht teilen k├Ânnen. SEOs haben ohnehin ausreichend M├Âglichkeiten, gezielt solchen Content bzw. solche Seiten zu st├Ąrken, die in den Suchmaschinen als relevantes Ergebnis angezeigt werden sollen. Solche Seiten werden im Supplemental Index niemals erscheinen.

    “Stolen Content” hingegen ist f├╝r manchen Website-Betreiber ein erst zu nehmendes Problem. “Bist Du zu schwach, machst Du den Dieb mit Deinem Content erfolgreich. Zum Dank wirst Du anschlie├čend von Google erst einmal gekickt…”

  4. […] Ha, meine Liblings-Mantra Content is King ist nun mit Zahlen von Nielsen belegt. 47% ihrer Onlinezeit verbringen Surfer mit dem Lesen von Content ­čśë via fob-marketing.de […]

  5. […] einmal ausreichte, seine Website f├╝r Suchmaschinen zu optimieren, entscheidet heute vor allem der Content ├╝ber Erfolg und Misserfolg eines SEOs (Suchmaschinenoptimierers). Ist der Content gut, steigt der […]

    https://www.fob-marketing.de/marketing-seo-blog/online-marketing-und-seo-analysen.html

  6. Dezente Google-Schwankungen : fob marketing

    […] Optimierungseingriff in Windeseile neue Rankings schafft, so liegt die Zukunft eindeutig im “produzierenden Gewerbe” und Websites ohne tagesaktuelle ├änderungen stehen vor dem […]

  7. Zahnarzt Homepage : Zahnarzt Wiesbaden

    […] „Content ist King“: Egal wie gut ihre Suchmaschinen Optimierung ist, wie genial das Layout, ohne ansprechende Inhalte wird ihre Seite den Sprung auf Seite eins der Suchmaschinen wahrscheinlich nicht schaffen. Patienten suchen Informationen keine Anpreisungen der eigenen Leistungen. Und selbst wenn Sie auf der ersten Seite der einschl├Ągigen Suchmaschinen zu finden sind, ohne guten Content ihrer Arzt- oder Zahnarzt-Homepage wird einfach „weitergeklickt“. Dieser Punkt ist bei weitem der Wichtigste, deshalb m├╝ssen sie sich darum am besten selbst k├╝mmern. […]

  8. […] gar nicht all zu langer Zeit hie├č es noch “Content is King“, dicht gefolgt von der Gew├Ąhrleistung einer optimalen Vernetzung im Internet. Das gilt […]


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz