SEO-Liebe überall : SEO suchen und finden

Uwe tippt, dass auch die Suchmaschinen SEOs lieben!
Die SEO-Liebe der Suchmaschinen kommt natürlich nicht von ungefähr:

Ein SEO ist ein Mensch, der eigentlich von jederman geliebt werden müsste. Fast jeder braucht ihn, manche beschäftigen ihn und jene, die noch keinen SEO haben, nun ja, die schimpfen vielleicht mal über ihn… 😉

Suchmaschinen aber lieben SEOs, zumindest jene SEOs, die durch komplexes Wissen und saubere Fleißarbeit für langfristig stabile Rankings sorgen, die möglichst exakt zum Angebot ihrer Auftraggeber passen. Denn diese SEOs sorgen dafür, dass Suchmaschinennutzer mit den Suchergebnissen glücklich sind. “Mit einem Klick den richtigen Anbieter vermitteln” – und schon hat auch die Suchmaschine einen Qualitätsbeweis geliefert und einen glücklichen Kunden gewonnen!

Wie aber filtert man aus lauter sehr speziellen SEO-Spezialisten ein seriöses Angebot zur Suchmaschinenoptimierung heraus? Ich denke, dafür gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sich ausbilden lassen und selber machen – oder eine langfristige SEO-Partnerschaft eingehen.

Der Uwe hat mitten in der Google-Webmaster-Zentrale Fragen, Tipps und Tricks zur SEO-Suche ausgegraben, kann die Frage “Wie findet man einen guten SEO” aber auch selbst nicht umfassend beantworten.

Dies ist eigentlich kein Wunder. Sogar ich erhalte gelegentlich sehr dubiose, zu ca. 100 Prozent sinnbefreite Angebote zur Suchmaschinenoptimierung: “Top-Ranking gefällig? Wir optimieren ihre Meta-Tags und melden ihre Seite anschließend in tausenden von Bad Neighbourhood – Spam-Verteilern an, …“… oder so ähnlich. 😉

Vermutlich ist es gut, wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt, der sich mit SEO-Sachen auskennt. Wie gut oder schlecht der SEO ist, weiß man dann allerdings immer noch nicht so genau. Die Beantwortung der Frage, wie man einen guten SEO findet, bleibt daher schwierig.

SEO-Liebe überall : SEO suchen und finden

Benutzerinformation und Links:

3 Kommentare zu “SEO-Liebe überall : SEO suchen und finden”

  1. Weblike

    Langfristige Partnerschaften bzw. Kundenbeziehungen sind wohl die beste Lösung!
    Jedoch sollte die Leistung auch professionell und seriös sein…

    Vor allem ist es jedoch wichtig die Karten auf den Tisch zu legen und dem Kunden zu erklären was man macht und wie man vorgeht und was die Ziele sind!

  2. Matthias

    Ich kann Weblike nur zustimmen.

  3. Dirk

    Ich tippe mal, das 4 von 5 SEOs ziemliche Armleuchter sind. Viele versuchen doch nur völlig überalterte Methoden unters Volk zu bringen, wie die angesprochene Optimierung der Meta-Tags und der Anmeldung bei Google. Dazu kommen noch viele, die Links auf irgendwelchen unseriösen Seiten vermieten (Footerlink mit 30 ausgehenden Seiten und die eigentliche Website hat fast kein Inhalt). Insbesondere eBay (ja gut, da findet man sowieso immer einen Dummen), wird so etwas sehr häufig angeboten. Dazu kommen noch viele Sachen wie Eintragungen in Webkataloge und so. Das mit den Webkatalogen ist zwar ok, bringt aber auch nicht mehr allzu viel, wird aber beworben wie der tollste Website-Turbo-Booster.
    Suchmaschinenoptimierung ist gewissermaßen auch immer ein bisschen “Spammen”. Die Kunst ist es nur, dass andere es nicht merken (wie z.B. die Blogger, die Kommentare von SEOs erhalten) und fair genug zu sein, anderen für den Link auch ein bisschen was zurückzugeben und maßvoll mit den Angeboten der Linkgeber umzugehen, um ein zufriedenes und dauerhaftes Überleben beider Seiten zu gewährleisten.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz