SEO oder SEM – In Hamburg scheint SEO gefragt

Noch ist in Hamburg SEO gefragt, doch SEM ist auf dem Vormarsch, wodurch der SEO-Bedarf allerdings gefördert, nicht verdrängt wird:

Marketing und Suchmaschinenoptimierung werden beim Online Marketing im Suchmaschinenmarketing (SEM / Search Engine Marketing) vereint. Richtig? Richtig. Das ist natürlich falsch, da Werbung nur ein kleiner Bestandteil des Marketing ist.

Suchmaschinenoptimierung ist, wie vielerorts zu lesen ist, auf dem absteigenden Ast. Richtig? Richtig. Aber nur in der Statistik.

Wo wird i. d. R. die meiste Hilfe gebraucht? Beim Marketing.
Wo aber wird die meiste Hilfe gesucht? Beim Suchmaschinenmarketing (SEM).
Und was suchen die Leute bei Google momentan am meisten? (Noch) SEO, die Nachfrage nach SEM jedoch steigt. Am ausgeprägtesten ist die Nachfrage nach SEM derzeit in Hessen. Merkwürdig? Zunächst merkwürdig. Jedoch steht SEM in Hessen scheinbar gar nicht für Search Engine Marketing, sondern für die Sequentielle Ereignismethode (SEM). Lustig? Lustig, denn die sequentielle Ereignismethode hat schon wieder eher etwas mit Marketing zu tun. “Optimieren Sie Ihr Image gezielt mit SEM“. Interessant? Jawohl. Jedoch leider nur für Volkshochschulen. Oder?

So oder so. SEM ist für jeden interessant. Auf das Internet bezogen steht SEM für SEO (Suchmaschinenoptimierung) PLUS Suchmaschinenwerbung, was den entscheidenden Unterschied gegenüber herkömmlicher Suchmaschinenoptimierung ausmacht, sofern das Marketing bereits funktionsfähig installiert wurde.

Hier die SEO und SEM – Trends:

SEO Hamburg vs. SEM Hamburg

Wie man unschwer erkennen kann, hat der Verfall der deutschen Sprache auch hier längst begonnen. Gesucht wird SEO statt Suchmaschinenoptimierung und SEM statt Suchmaschinenmarketing. Wohl der Bequemlichkeit wegen – und deutschlandweit.

Für Support-Anfragen bezüglich Marketing, SEO und SEM -Maßnahmen steht bei Nacht wie immer das Kontaktformular von fob marketing zur Verfügung. Tagsüber empfiehlt sich das Telefon. 😉

SEO oder SEM – In Hamburg scheint SEO gefragt

Benutzerinformation und Links:

6 Kommentare zu “SEO oder SEM – In Hamburg scheint SEO gefragt”

  1. Stefan Theßenvitz

    Klärung bzgl. SEM

    Nachdem obenstehender Beitrag auf unsere website http://www.thessenvitz.de verweist, will ich gerne zur Klärung der hier aufgetretenen SEO/SEM-Verwirrung beitragen, zumindest was die SEM betrifft:
    Die SEM – Sequentielle Ereignismethode ist incl. ihrer Abkürzung seit 1997 ein im Dienstleistungsmarketing fest stehender Begriff. Das Ziel der SEM ist die Erfassung von Kundenerlebnissen und -eindrücken an den Kontaktpunkten (zitiert aus: Qualitätstechniken für die Dienstleistung, Prof. Kamiske, TU Berlin). Der Einsatz der SEM eignet sich immer dann, wenn Prozesse gemessen werden, also insbesondere für Dienstleister, so auch für vhs – Volkshochschulen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefan Theßenvitz

  2.   fob

    Vielen Dank für Ihren SEM-Nachschlag.

    Falls sich jemand für weiterführende Informationen zur SEM als Weiterentwicklung der Critical-Incident-Technik im Dienstleistungsmarketing interessiert, können Informationen zur Einordnung und Abgrenzung der Sequentiellen Ereignismethode (SEM) gegenüber anderen (Marketing – Mess- und Kontroll-) Instrumenten zur Analyse und Überprüfung der Ergebnisqualität im Dienstleistungssektor hier nachgelesen werden.

    Betrachten wir nun noch einmal die Google-Trends, kann man nur raten, welcher Prozentsatz der SEM-Suchmaschinenanfragen der Sequentiellen Ereignismethode und welcher Anteil dem Suchmaschinenmarketing zugesprochen werden muss. Hmmm… Ich denke, die Nachfrage nach SEM als Bestandteil des Dienstleistungsmarketings wird höchstens temporär nennenswert sein, nämlich in solchen Zeiten, wo die Sequentielle Ereignismethode an der einen oder anderen Universität thematisiert wird. Der Großteil der SEM-Anfragen dürfte jedoch dem Search Engine Marketing zugesprochen werden dürfen.

    Vielleicht hat jemand Lust, die SEM-Nachfrage einmal genauer zu analysieren?

  3. Michael Web

    SEM ist stark am steigen momentan, das ist richtig.
    Werdet ihr die SES demnächst besuchen?
    Ich habe leider keine Zeit dazu.

    Grüße

  4.   fob

    Nicht ohne Einladung. 😉 Ich denke, das SES-Programm wendet sich primär an Newcomer im SEO Business, die sich mit SEO Screening noch nicht so sehr beschäftigt haben:

    Was werden Sie auf der SES Hamburg lernen?

    • * wie Suchmaschinen Websites kostenlos und bezahlt listen
    • * wie Sie kostenlosen “organischen” Traffik durch den Aufbau einer Site gewinnen, die sowohl von Suchmaschinen favorisiert wird als auch ihre Besucher begeistert
    • * wie Sie Listings so effektiv kaufen, dass Sie ein garantiertes Top-Ranking in den Suchresultaten haben
    • * wie Sie Ihre Besucher vom Kontakt mit Ihrer Site bis zum Kaufprozess tracken und so den ROI Ihres Suchmaschinenmarketings messen können – und holen Sie sich Tipps wie Sie Ihre Konversionsrate erhöhen, falls ihre Besucher nicht kaufen!
    • * wie Sie Links generieren, die Traffik auf Ihre Site bringen und “Spamming” Strafen der Suchmaschinen vermeiden
    • * was die nächsten Top-Trends in der sich rasant weiterentwickelten Welt der Websuche sind und wie sie davon profitieren können

    Ich kann mich irren, aber für “ein bisschen Plaudern” und “Shake-Hands-Geschichten” halte ich den Einsatz für ein bisschen übertrieben. Für Marketing-Entscheider, die sich über aktuelle Suchmaschinenmarketing- (SEM) und Suchmaschinenoptimierungsmöglichkeiten (SEO) informieren möchten, um später selbst die Ärmel hoch zu krempeln, ist der Einsatz jedoch aus meiner Sicht keineswegs zu hoch gegriffen, selbst wenn sie auf der SES (oder bei der anschließenden, täglichen SEM- und SEO-Praxis) feststellen sollten, dass man ohne externe Hilfe unter Umständen nur schleppend voran kommt, weil für professionelle Web-Aktionen neben dem Know-how eben auch eine Menge Arbeit, Erfahrung und Kontinuität erforderlich ist.

  5. […] Weil immer weniger Auftraggeber naiv ans Websdesign herangehen, wird der Aufwand für die SEOs größer, die Luft bei Google immer dünner… Parallel steigt die Nachfrage nach SEM-Maßnahmen. […]

  6. Zahnarzt Homepage : Zahnarzt Wiesbaden

    […] nicht, dass alles völlig umsonst war, was Sie an Zeit und Geld investiert haben? Dann bietet ihnen SEM (Search Engine Marketing) immer noch eine Möglichkeit im Rahmen von Anzeigen ganz vorne in den […]


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz