SEO-Strom – Teil 2

Lustig. Gerade erst habe ich mir Gedanken über SEO-Strom gemacht, da meldet sich eine Stimme aus Mountain View (Kalifornien) und kündigt an, den SEO-Strom künftig noch sauberer und preiswerter liefern zu wollen…

Wie es aussieht, investiert Google bereits massiv in erneuerbare Energien, die nicht nur zur Selbstversorgung bestimmt sein sollen. Die Pressemitteilung mit dem Titel “Google`s Goal: Renewable Energy Cheaper than Coal” findet sich im Google eigenen “Press Center”.

Wenn man schon einmal dabei ist, könnte man doch eigentlich auch gleich in ein umweltfreundliches Google-Hybrid-Auto mit SEO-Vollausstattung investieren. Ließe sich das nicht viel einfacher und weltweit wesentlich schneller vermarkten? Bei der Google-Maps-Flotte könnte vielleicht nicht ganz so viel Geld eingespart werden, wie in den DataCenters, die Investition als solche dürfte sich jedoch wesentlich schneller auszahlen als das strategische Strom-Projekt. Nur mal so ein Gedanke… Umweltfreundlicher Google-Strom hat natürlich was…

SEO-Strom – Teil 2

Benutzerinformation und Links:

2 Kommentare zu “SEO-Strom – Teil 2”

  1. Fritz

    hehe..netter Artikel. irgendwann wird google die weltherrschaft übernehmen.

  2. Thorsten Kammer

    danke für den tollen artikel. Ich denke google hat bereits mehr macht als manche glauben.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz