Teuflische Marketing und SEO – Penalty

Irgendwie scheint mir, dass bei Google jemand kurz vorm Wochenende extrem Langeweile gehabt hat:
Google Penalty mit 100 Plätze abwärts -Strafe für fob-marketing.de“?

Das wäre nicht nett. Das einzige, was sich hier meines Wissens nach in den letzten Tagen und Wochen geändert hat, ist die Google-AdSense-Platzierung, welche auf Blog-Detailseiten von unten nach oben verschoben wurde, um im Kommentarbereich (und bei Trackback-Einträgen in anderen Blogs) nicht so sehr zu stören. Schade, dass es bei schrägen Google-Penalty-Maßnahmen keine Begründung gibt, wieso, warum, weshalb… Ich überlege nun natürlich, Google AdSense von meiner Website zu entfernen – und 14 Tage abzuwarten, was passiert.

Aber: Es könnte natürlich auch sein, dass Website-Shooting doch noch funktioniert und jemand emsig an den Verlinkungen (Trust-Aufbau und Trust-Entzug) für diese Website geschraubt hat. Hätte mir allerdings auffallen müssen…. Oder aber es steht ein PageRank-Update bevor und sämtliche hierher zeigende Links sind plötzlich keinen Penny mehr wert? Oder ein neuer Content-Dieb hat sich erfolgreich bereichert? Glaube ich eher nicht. Drum bin ich gespannt, wie die Dinge sich entwickeln…

Der Penalty Guideline folgend, gibt es möglicherweise irgendwo ein Linkproblem. Nun ja. Nix Genaues weiß man leider (noch) nicht, außer dass neue Verlinkungen helfen könnten, die Website zu heilen…

Kleiner Trost: Früher oder später scheinen Google Penalties wohl beinahe jeden einmal zu erwischen – und über die Weihnachtstage ist`s im Marketing- und SEO-Blog wohl ziemlich egal. Eine Penalty auf Grund eines neuen Algorythmus wäre natürlich doof. Hoffen wir mal, dass das Problem nicht zu lange anhält, was auch immer es in meinem Fall ist. 😉

Update: Wie sich nach ausgiebiger Systemanalyse herausstellte, gab es für den Marketing und SEO Blog tatsächlich keine Google-Penalty. Die scheinbare Penalty ließ sich auf Algorythmus-Sensibilitäten zurückführen und durch Software-Anpassung relativ schnell beheben. (Siehe weiterführende Links in den Kommentaren dieses Artikels.)

Teuflische Marketing und SEO – Penalty

Benutzerinformation und Links:

15 Kommentare zu “Teuflische Marketing und SEO – Penalty”

  1. JoeCool

    …nette Seite. Allerdings könnten die Keywords im Meta-Tag bei G**gle übel aufgestoßen sein. Schon mal was von “Keyword-Stuffing” gehört? Eine Seite von außen abschießen ist übrigens sehr schwer. Unwahrscheinlich, dass das hier der Fall ist. Ich tippe auf einen Fehler in der Onpage-Opti 😉

  2.   fob

    Yep, danke für den Hinweis. Wäre durchaus möglich. Aber nach rund 2 Jahren zum ersten Mal?

  3. Michael

    Hi
    Also das Problem bei der Penalty ist immer dass niemand genau weiß was der Auslöser für eine Penalty sein kann. Teilweise kann eine Onpage über Optimierung der Fall sein. Andererseits die externe Verlinkung. Das mit dem Keywordstuffing halte ich für ein Gerücht, da Google selber die Keywords aus den Metas gar nicht mehr berücksichtigt und wertet. Daher sind diese Infos eh überflüssig. Und sonst scheint deine Seite ja nicht übertrieben optimiert zu sein. Daher kann sein, dass Google deine Linkstruktur nicht als natürlich ansieht. Das heißt das Google vielleicht denkt das du Linksgekauft hast, oder aber BlackHat Methoden zum Linkaufbau genutzt hast. In diesem Fall ist es schwierig die genaue Ursache zu finden. Möglicherweise könnte ein Linkrückbau helfen.

  4. Frank

    … ojeoje, klingt seltsam.

    Andererseits sieht´s aber auch nicht wirklich nach nem konsequentem -100 Penalty aus, da Du z.B. (noch) mit “Marketing Hamburg” auf 4 & mit “Suchmaschinenoptimierung Hamburg” auf 5 stehst?

    Sind Dir nur die Top-Keys weg geflogen, bzw. alles “ohne Hamburg”? Wäre ja auch mal ein sehr spezielles Hamburg-Phänomen …

    Haste vielleicht zu viele (gleiche?) Links (und/oder zu schnell) durch die Backlinks für Plugins/Themes bekommen & bist dadurch irgendwie in den Strudel einer Überoptimierung geraten?

    Lass doch mal ein paar Details hören (gerne auch per Mail) – Penaltys sind immer interessant & oft auch aufschlussreich 😉

    … drück Dir alle Daumen, dass das wieder ins Lot kommt & nur ein Google Hickup ist!

    Frank

  5.   fob

    @Frank:

    Es scheint tatsächlich eine Art “Google-Penalty-Scluckauf” zu sein und Bloggen scheint zügig aber nur etwas zu heilen. Einige Keys sind, wie Du richtig bemerkt hast, bereits zurückgekommen. “Suchmaschinenoptimierung Hamburg” und “Marketing Hamburg” waren zwischenzeitlich ebenso verschluckt, wie “SEO Hamburg” oder “Marketing Agentur”. Auch unter “Marketing und SEO Blog” wirst Du mich seltsamerweise momentan nicht mehr finden können (da glänzt nun nur noch (D)einer ;-)). Und schließlich hat`s im Grunde sämtliche Blog-Artikel erwischt, welche deutlich schlechter ranken als zuvor… Einiges habe ich dann exakt auf den Plätzen 100 und… wiedergefunden. Irgendwie fast praktisch, so eine Google -100 Penalty. 😉

    Zielgerichtet betreibe ich für fob marketing eigentlich keinerlei Art von “Linkaufbau”. Es könnte jedoch sein, dass im Einsatz befindliche Seiten (auch Blogs), welche natürlich meinen Link und Namen (als Betreiber oder auch als Dienstleister) tragen, momentan zu stark wachsen oder nur zu stark gespidert werden(?), so dass sich daraus (für Google) zu schnell zu viele Links generieren. Dazu kommen halt meine “WordPress-Plugin-Geschichten”. Mal gucken, wie lange es mir gelingt, in dieser Beziehung stur zu bleiben. Ich habe normalerweise keinerlei Verständnis dafür, dass Google die Arbeit von SEOs und zum Beispiel WordPress-Theme-Designern derartig abstraft. Ich habe zwar (zum Glück) keine kostenlosen Templates im (Massenproduktions-) Einsatz – aber einige Blogs, Portale und Kundenseiten wurden schon mit meiner “Unterschrift” versehen. Ich würde sagen, “verdientermaßen”. Einiges ist schon älter – aber gelegentlich kommt halt ein neues Projekt dazu… Wahrscheinlich habe ich also ein Backlink-Problem, bin aber gegenwärtig (noch) nicht dazu bereit, die eigenen, aus meiner Sicht “natürlich” entstandenen Links zu entfernen – oder meine Kunden gar darum zu bitten, das Zufriedenheitssiegel von Ihrer Seite zu nehmen, nur weil sich ein dümmlicher Bot daran stören könnte. Hmmmm… Sachen gibt`s… 😉

  6. Broken Links Checker : fob marketing

    […] vielleicht die Mühe, den einen oder anderen Link an Eure neuen URLs anzupassen. Ich habe da gerade ein Problem zu beheben, bis es soweit ist, gibt es jedoch noch Dinge mit höherer Priorität zu […]

  7. Roger

    Eine zweite Möglichkeit wäre, dass Google keinen Gefallen daran findet, dass Kommentare wie etwa hier zum Linkaufbau für die Subdomain einer alteingesessenen Quelle für Waren aus dem Versandhandel missbraucht werden.

    Zumindest hat Johannes erst kürzlich davon gerüchtet.

  8.   fob

    Mit den Sub-Domain-Einträgen verschiedener Versandhäuser habe ich auch ein Problem. Deshalb entwerte ich diese Links mit Nofollow Case by Case bzw. rel=”nofollow”. Ist bei manchem nicht ganz doofen Kommentar ein bisschen schade – aber verlinkt werden hier primär seriös betriebene Blogs, weder Nofollow-Blogs, noch andere Arten von Linkspam.

  9. Frank

    … deute ich richtig, dass sich Dein Penalty-Thema erledigt hat? Bist mit “fob” wieder oben & auch mit “SEO Penalty” bestens im Rennen.

    Was hattest Du denn nun genau geändert – lag´s an Deinen Vermutungen zu den internen 301ern?

  10. Psychic SEO

    Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass der Abfall in den Serps vielleicht aus ganz anderer Ecke kommen könnte?
    Zur Fußball-WM wurden Fans mit Voodoopuppen der Gegnerspieler versorgt, mit Charmed wurden Unmengen heranwachsender mit dem Magievirus infiziert und Dank Pro7 auch im Buchhandel mit dem “Buch der Schatten” versorgt, vielerblogs (greetz baynado) wird über Verhaltensmaßnahmen bei Zombiebegegnungen berichtet, und selbst der fob-Author philosopiert über den Brainrank statt Pageranks eines Alien-Internets – warum da nicht einmal ein wenig abwegeig denken?
    Wieso kann nicht irgendein fieser Missgünstling oder Spellkid (die Hackerkids aus der heutigen sich mystifizierenden Welt) sich ein Zauberbuch bei Amazon bestellt haben und sich Black Magic SEO Zauber ausdenken und an Deinem armen Blog ausprobieren?
    Ich rate Die – versuch es mal mit einer coolen kitschigen Elfenecke um “good fairy karma” auf Deine Seite zu locken oder auch ein 5-Elemente-Schutzzauber (ganz einfach mittels Metatags einsetzbar).
    Denk mal drüber nach – wenn Du es ausprobieren möchtest, sag mir Bescheid – ich bin gerne behilflich und kreiere gerne auch individuelle Zauberformeln für Dich (man müsste eh mal schauen ob sich für Dich eher Metatags oder Kommentarzauber eignen). LG, der Psychic SEO

  11.   fob

    @Frank: Du deutest richtig. Die teuflische Google Penalty ist Geschichte, der Marketing & SEO Blog spielt wieder primstens mit. Hurra! 😉

    Damit Google mir dieses kleine Geburtstagsgeschenk pünktlich überrreichen konnte, habe ich den Blog in meine Website-Klinik geschickt, auf Herz und Nieren überprüft und ziemlich umfrangreich überarbeitet. Die Permalinkänderung war eine nette Herausforderung und sicherlich das Hauptproblem. Daneben entdeckte ich beim Kommentarcheck ein Bad Neighbourhood-Problem, wo jemand nach Linkbereicherung plötzlich statt meiner rankte. Dieses Problem habe ich wieder rückgängig gemacht, die Google-Plätze wieder getauscht. Und schließlich gab`s da noch ein kleines WordPress internes Problem. Wie sich herausstellte, war WordPress 2.5 ein bisschen buggy und produzierte leere 1999er Blog-Archive für unveröffentlichte Blogeinträge. Sehr dubios und wohl auch kein großes Problem. Aber solche Kleinigkeiten habe ich bei der Gelegenheit gleich mit bereinigt und schwupps ging`s wieder nach oben. 😉

    @Psychic SEO: Eine FengShui-Expertin hat mich kürzlich gelehrt, dass der Dezember (zumindest die erste Hälfte davon) zu meinen sogenannten Ruhemonaten gehört. Schon möglich, dass Google das im Laufe des Jahres irgendwo aufgeschnappt hat und versehentlich nicht den SEO, sondern ausgerechnet seine Website ruhen ließ. 😉

  12. Psychic SEO

    Ja, das ist leider ein Problem: Google ist sehr informationshungrig – es ist also durchaus möglich, dass ihm diese Information auch untergekommen ist. Zu dumm nur, dass Google so leichtgläubig ist (aber sonst hätten wir SEOs es ja auch ja auch deutlich schwerer dem Kleinen weiszumachen, dass unsere Kundenseite in die Top10 gehört, oder?! 😉 ) … aber der Ruhemonats-Aspekt ist wirklich interessant, ich muss mal unsere Reiki-SEO mal fragen ob sie darüber nicht mal bloggen kann.

  13. WordPress in der Website-Klinik | fob marketing

    […] zum ersten Dezemberwochenende ging plötzlich mein Weblog in die Knie. Irgendein technischer Defekt schien den Google-Bot irritiert zu haben und es begann das große […]

  14. nordmarketing ag

    Ich fand das mal ziemlich gut, dass Google da ist, aber seit einiger Zeit wünsche ich mir dringend einen entsprechenden Konkurrenzpartner für Google herbei.

    Das gibt es doch nirgendwo in Deutschland, dass nur einer bestimmt, was gemacht wird. Aber so haben die SEO’s eben lfd. wieder was neues zu tun – sone Art Selbstbeschäftigung und für manchen auch Selbstbefriedigung!?

  15.   fob

    Nun ja. Regelmäßige Analyse und Neuvermessung – vor allem nach Software-Updates – bleibt einem leider nicht einmal im eigenen (Marketing und) SEO Blog erspart. 😉 Hilft allerdings nicht selten auch bei mit Google konkurrierenden Suchmaschinen, da manche Veränderungen ja in Absprache eingeführt werden, wie zum Beispiel das neue Canonical-Tag (rel=”canonical”).


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz