Befreiphone Marketing : Build Dir Dein Befreiphone

Ein Befreiphone ist ein iPhone mit Vertragsbefreiung – ein „befreites iPhone“. DAS Befreiphone ist nicht irgendein Befreiphone, sondern ein iPhone der neuesten Generation, ein iPhone 3G mit 16GB Speicher, ohne Vertrag. So kann das Befreiphone mit jedem beliebigen Mobilfunk-Provider in Betrieb genommen werden, ist also nicht an T-Mobile gebunden. Das Schönste am Befreiphone aber ist:

Man kann es im Rahmen einer Online-Marketing-Aktion gewinnen!

Beim Befreiphone handelt es sich um ein Kunstwort, welches anlässlich der OMD, der Online Marketing Düsseldorf und Leitmesse für digitales Marketing kreiert worden ist. Erfunden und zum SEO-Wettbewerb ausgeschrieben wurde das Befreiphone vom Onlinemagazin Macnotes. Wer am 17.09.2008 um 21 Uhr mit dem Keyword „Befreiphone“ auf dem 1. Platz der Suchmaschine Google steht, soll ein vertragsfreies iPhone von Apple erhalten, im Wert von 1.049 (?) Euro. Wer das Befreiphone ins Fernsehen bringt, nimmt an einer weiteren Befreiphone-Verlosung teil.

Hinter dem Befreiphone verbirgt sich eines der angesagtesten Handys aller Zeiten. Ein Handy, für das sich viele Leute interessieren. Überraschend viele Leute scheinen sich unabhängig vom Befreiphone auch für den 1. Platz im SEO-Wettbewerb zu interessieren. Weder Kosten, noch Mühen werden gescheut, um das Befreiphone im Google-Ranking nach oben zu katapultieren. Die Link-Bettelei ist im vollen Gange. Sie überschattet sogar den Totalausfall der SEO-News-Plattform seoigg.de, wo ich mich derzeit frage, ob das Portal geschlossen wird oder nur einen etwas merkwürdigen Relaunch bekommt…

Sogar die Bildzeitung ist auf den Befreiphone-Zug aufgesprungen. Die Site-Abfrage bei Google meldet aktuell ca. 100 Befreiphone-Listings. Ich nehme an, es handelt sich um 98 interne Verlinkungen zum Befreiphone-Artikel auf bild.de, einen über den Title-Tag als Befreiphone-Artikel getarnten „Standard-Apple-iPhone-Artikel“ und einen „echten“ Befreiphone-Artikel mit Linkbuilding-Ansätzen. Der scheinbare Wandel von „Bild Dir Deine Meinung“ zu „Build mir Deine Meinung“ wird nicht reichen, um im SEO-Wettbewerb der Online-Marketing-Profis zu bestehen. Momentan reicht der Einsatz nicht einmal aus, um in den Top 100 der Befreiphone-Listings zu erscheinen. Sollte es der Bildzeitung gelingen, sich in die Blogosphäre zu integrieren? Momentan sieht es noch nicht danach aus. Die „Befreiphone-Backlink-Regeln“ auf bild.de lauten wie folgt:

Übrigens: Wer auf seiner Seite diesen Artikel verlinkt, hat die Chance auf einen BILD.de-Link. Und wie? Dazu die URL Ihrer Web-Seite schicken, auf der Sie diesen BILD.de-Artikel verlinkt haben. Senden Sie den Link Ihrer Seite unten über die Kommentarfunktion an uns. Die Redaktion zum Befreiphone entscheidet darüber, welche Links veröffentlicht werden.

Obwohl nicht verraten wird, wie und wo der Befreiphone-Backlink eigentlich erscheinen soll – wenn er denn erscheint – fallen die Meinungen dazu recht unterschliedlich aus. Wer nicht unbedingt daran glaubt, den Befreiphone-SEO-Wettbewerb gewinnen zu können – schließlich kann es am Ende ja nur einen Befreiphone-Gewinner geben – scheint in einem Backlink der Bildzeitung eine interessante „zweite Chance“ zu wittern… Das Befreiphone ist längst in aller Munde und setzt zudem ungeahnte Möglichkeiten frei. Wenn auch (für meinen Geschmack) ein bisschen zu komplizierte…

Nun ja. „Ranking“ ist heute eine Frage der Community. Wer Wettbewerbe ausschreibt, sich bei der Ausschreibung ein bisschen geschickt anstellt und die meisten verwertbaren Links bekommt, hat gute Chancen, am Ende selbst bei Google oben zu stehen. Interessant beim Befreiphone-Wettbewerb ist, dass gegenwärtig auch Verfolger oben stehen, die bereits ankündigt haben, den Befreiphone-Gewinn ggf. unter der eigenen Community weiter zu verlosen. „Online Marketing goes Network Marketing“ wird mit dem Befreiphone für jeden transparent. Und doch ist eine zweite Chance ja etwas Schönes. Ich bin gespannt, wieviele „Online-Marketing-Sub-Kampagnen“ wir bis zum Ende der Befreiphone-Aktion noch sehen werden…

Unter uns: Ich hätte natürlich auch gerne ein Befreiphone, halte es aber für günstiger, es bei Zeiten einfach zu kaufen, anstatt in Linkbuilding-Strategien für ein Befreiphone zu investieren. Es kursieren ja bereits Gerüchte, dass manche SEO-Agentur sogar „Befreiphone-Urlaubssperren“ ausgesprochen haben soll, um in Sachen SEO-Wettbewerb und Befreiphone-Linkbeschaffung so kurz vor der Online-Marketing-Leitmesse in Düsseldorf nichts anbrennen zu lassen. Netter Einsatz… 😉

Alternativen zum Apple iPhone 3G? Gibt es wohl auch (bald). Zum Beispiel das Nokia N96 (16GB) und der Blackberry Bold (Speicher mit MicroSD-Karte erweiterbar) sind sicher auch nicht schlecht, wenn`s mit dem Befreiphone-Wettbewerb am Ende nicht klappen sollte und jemand bei der Wahl des Mobilfunk-Providers trotzdem „frei bleiben“ möchte.

Für alle, die beim Befreiphone-Wettbewerb um den Sieg kämpfen, drücke ich auf jeden Fall die Daumen!

Ooops… Nach langer Zeit spielt plötzlich auch SEOigg wieder mit. Das Drupal-Problem scheint beseitigt. Und was entdecke ich dort auf Platz 1? Logisch. Einen Beitrag zum Befreiphone. Er stammt vom SEO-Radio, nennt sich Befreiphone: iPhone 3G gewinnen, ist schon ein paar Tage alt und erfreut sich inzwischen heftigster Resonanz.

In diesem Sinne: Happy Online Marketing und allen Reisenden viel Vergnügen auf der OMD. 😉

Befreiphone Marketing : Build Dir Dein Befreiphone

Benutzerinformation und Links:

11 Kommentare zu “Befreiphone Marketing : Build Dir Dein Befreiphone”

  1. iPhone als Befreiphone : Shopping Blog

    […] einem anderen Blog beschäftigte ich mich heute mit dem iPhone als Befreiphone. Hinter dem Befreiphone steht eine Marketing-Aktion, bei der man ein Apple iPhone der neuesten […]

  2. sifu

    Die Befreiphone Aktion hat wohl richtig reingehauen. Kaum ein aktueller Blog der nicht darüber berichtet.

  3. Michael

    Jetzt ist der Contest zu Ende und in der Tat hat eine Agentur gewonnen. Ich hoffe die offengelegten Linkstrukturen waren es wert.

  4.   fob

    Ich habe während des Befreiphone-SEO-Wettbewerbs lieber eine Woche Urlaub eingeschoben. 😉

  5. Andrea

    Also ich halt es für einen ausgezeichnete Marketing-Aktion. Wieder einmal ist das iPhone in aller Munde und das ist es wohl was da auch bezweckt wurde

  6. Interaktiv-Net

    Es überrascht immer wieder, unbekannte Wörter und Begriffe So wie: Gepardenforelle, Seoflanken oder letztens den Begriff “Befreiphone” wie schnell in die Suchmaschine Ergebnisse erscheinen.

    Haben seo s nix besseres zu tun, oder ist das vielleicht eine neuer sport, bei dem man sich nich bewegen muss???

    Im Internet kursiert zur Zeit das SEO Wettbewerb Kleindatenhaltung. “200 Euro Preisgeld”

    Ist das nur ein schwacher Abklatsch der “Befreiphone-Aktion” oder vielleicht die internationale Finanzkrise klopft an der Tür???

    Ich glaube, das zum einen lockt der attraktive Preis, zum anderen kann man sich mit den anderen messen. Wer ist denn nun der beste Suchmaschinenoptimierer?

    SEOs aller Länder haben sich zum Wettbewerb aufgerafft und versuchen für Kleindatenhaltung zu ranken.
    wieder mal ein wenig gespielt.

  7. MyWebsolution

    Hey,
    ich finde die Idee mit den SEO-Wettbewerb nicht schlecht. Da kann man in einem realen Vergleich die Stärke der eigenen Seite testen. Außerdem ist es doch auch recht amüsant zu sehen, was sich die Leute zu solch sinnlosen Begriffen wie Gepardenforelle, Befreiphone oder Kleindatenhaltung einfallen lassen.

    Ich denke außerdem, dass die Gewinnsumme nicht ausschlaggebend ist. Geht eher um Ruhm und Ehre und so 😉

    Viele Grüße

  8. BigiPhone

    Der Trend ist eindeutig. Der nächste iPhone SEO Contest ist gestartet, BigiPhone.
    Ziel ist es nun, dieses Wort mithilfe der Suchmaschinen-Optimierung an oberster Stelle zu platzieren. Wer am Ende der Laufzeit an oberster Stelle steht, hat gewonnen.

    Die Laufzeit des Wettbewerbes beträgt genau 20 Tage und endet somit am 19. Dezember 2008 um 19:00 Uhr. Gewertet wird das Ergebnis auf der deutschen Google.

  9. BigiPhone

    hey du hast da meinen Namen geklaut! Ich bin BigiPhone! Was man da nicht alles für ein Paar Links macht 😉

  10. BigiPhone

    Das ist immer noch mein Name BigiPhone

  11.   fob

    Könnt Ihr vielleicht woanders spielen? Das ist immer noch MEIN BLOG! 😉


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz