SEO : SEO-Trends und SEM-Trends

So schauen die SEO und SEM -Trends in den USA aus:

SEO-Trends USA

Und hier?

Ein SEO (englisch: Search Engine Optimizer) ist ein Suchmaschinenoptimierer, der Suchmaschinenoptimierung i. d. R. gegen Geld verkauft. Der Leistungsumfang eines SEOs ist sehr unterschiedlich, weil die SEO-Tätigkeit an sich eine recht komplexe Internet-Dientleistung ist. Manche SEOs bieten die komplette SEO-Palette zur Onpage- und Offpage-Optimierung einer Homepage an, andere verkaufen nur einen Teil davon als Suchmaschinenoptimierung.

Eine SEO-Agentur bietet normalerweise die ganze Palette möglicher SEO Services an, vor deren Umsetzung eine SEO-Beratung steht, zwecks Auswahl geeigneter Module. Bevor die eigentliche SEO-Arbeit beginnt, sollte man seine Homepage bereits für Suchmaschinen optimiert haben. Anderenfalls müsste sich der SEO zunächst einmal der Homepage-Optimierung widmen, was unter Umständen einige Zeit dauern kann. Manchmal beschäftigen die Auftraggeber eines SEOs auch eigene Entwickler, welche in SEO-Seminaren lernen können, was an der Firmenhomepage gemacht werden sollte, um sie für Suchmaschinen „relevanter“ erscheinen zu lassen.

Schaut man sich die Google-Trends für SEOs einmal genauer an, scheinen Eingeweihte schon lange zu wissen, dass man für die Suchmaschinenoptimierung einen SEO braucht. Die erste Überraschung zeigt sich, wenn man die Suchhäufigkeit der Begriffe

  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchmaschinenoptimierer
  • Suchmaschinenmarketing
  • Internetmarketing

miteinander vergleicht. Lediglich der Begriff „Suchmaschinenoptimierung“ liefert für Google nennenswerte Suchmaschinen-Abfragehäufigkeiten:

Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenoptimierer, Suchmaschinenmarketing und Internetmarketing im Google-Trend-Vergleich

Suchmaschinenoptimierung wird natürlich auch deshalb wesentlich häufiger im Internet gesucht als andere Begriffe, weil viele Leute ihre eigenen Erfahrungen mit der Suchmaschinenoptimierung sammeln möchten, bevor sie sich einem erfahreneren SEO anvertrauen. Dass Suchmaschinen-Marketing (egal, wie man es schreibt), kaum gesucht wird, liegt, wie wir weiter unten sehen werden, scheinbar an der Bequemlichkeit der Menschen. Schreibt man Internet-Marketing getrennt, ändert sich die Abfragehäufigkeit schon etwas:

Internet-Marketing-Vergleich
Internet-Marketing-Trend im Vergleich zur Suchmaschinenoptimierung

Interessant wird es nun, wenn man die Suchmaschinenoptimierung mit Begriffen, wie SEO und SEM vergleicht:

SEO-Trend-Vergleich

Wie wir wissen, ist SEO die englische Bezeichnung für Suchmaschinenoptimierung, während SEM (englisch Search Engine Marketing) für Suchmaschinen-Marketing steht. Einigermaßen erstaunlich, dass man in Deutschland weit mehr nach SEOs und SEM-Profis sucht als nach ihren deutschen Pendants, oder? Na ja, sicher fragen auch viele SEOs regelmäßig ihre eigenen Rankings ab und Online-Marketing-Experten suchen nach aktuellen SEO-News, weltweit. Für SEO- und SEM-Agenturen trotzdem ein erfreulicher Ausblick…

Was tut sich eigentlich aktuell bei den SEOs selbst?

Der SEOfreak hat kürzlich ein aktuelles Interview mit einem internationalen SEO/SEM-Sprecher namens (Todd Malicoat) veröffentlicht. Dort geht`s um SEO-Ethik und auch mal wieder um die weißen, grauen und schwarzen SEO-Hüte. Einfach mal vorbei schauen …

SEO : SEO-Trends und SEM-Trends

Benutzerinformation und Links:

Ein Kommentar zu “SEO : SEO-Trends und SEM-Trends”

  1. Andy Seo

    Naja, SEO ist auch einfach kürzer. Außerdem halte ich es durchaus für Möglich, dass die entsprechenden Entscheider sich mittlerweile an die Begriffe SEO und SEM gewöhn haben. Außerdem sind in der Betriebswirtschaft doch Berufsbezeichnungen wie CEO doch auch total in.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz