Dezente Google-Schwankungen

Zugegeben, ich bin ein bisschen von Google verwöhnt und habe fast gar nichts bemerkt. Außer, dass bei Google die Wettbewerberzahlen rapide anzusteigen und aktuell begehrte Keywords immer höher zu rutschen scheinen. 😉

Außerdem habe ich festgestellt, dass das Google-Cache-Datum momentan massiven Schwankungen unterworfen zu sein scheint, ebenso wie Google-Spider-Frequenzen, während sich Suchmaschinenoptimierungsmaßnahmen gegenwärtig unwahrscheinlich schnell auswirken.

Unterm Strich sieht es wohl so aus, als hätte Google mal wieder sämtliche Filter über Bord geworfen, um nach und nach eine Neuordnung zu schaffen. Kein Wunder also, dass das PageRank-Update auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Wenn die aus der Physik bekannte „Schmetterlingstheorie“ nun auch der Suchmaschinenoptimierung erhalten bleiben sollte, so dass ein kleiner Optimierungseingriff in Windeseile neue Rankings schafft, so liegt die Zukunft eindeutig im „produzierenden Gewerbe“ und Websites ohne tagesaktuelle Änderungen stehen vor dem Aus.

Ein Update der Google-Toolbar wird sinnloser denn je, da es sekündlich durchgeführt werden müsste, um auch nur annährend sinnvolle Erkenntnisse zu liefern. Man könnte die Toolbar also getrost abschaffen, wenn da nicht ein wichtiges Feature verloren ginge – das Tracking der User, welche die Toolbar verwenden. Kann man aber überhaupt so viel Rechenpower zur Verfügung stellen, dass die Google-PageRank-Anzeige wieder ehrliche Auskünfte liefert? Was sehen wir eigentlich heute? Den PageRank-Stand von Anfang April 2007? Kann der angezeigte PageRank nicht schon Mitte April in den Keller gefallen sein, zum Beispiel auf Grund einer „dezenten“ Anzahl unzensierter Blog-Spam-Kommentare?

Wie dem auch sei. Momentan wird vielerorts von Google Chaos berichtet:

Im SOS SEO Blog wird vom „Google-Infarkt“ gesprochen, die Rank-Pulse sehen sehr wild aus und die Update-Schwankungen blieben keineswegs unbemerkt.

Mal wieder dürfen wir gespannt sein, was nach dem Sushi kommt…

Dezente Google-Schwankungen

Benutzerinformation und Links:

2 Kommentare zu “Dezente Google-Schwankungen”

  1. Übersetzungsbüro

    Hallo,

    wie kann es passieren, dass innerhalb von 5 Tagen meine webstite um mehr als 200 Plätze abstürzt, obwohl ich alle Regeln einhalte. Diese Schwankungen irritieren mich sehr. Aber diese Schwankung tritt nur bei einem Keyword auf?

  2.   fob

    Es könnte daran liegen, dass Du alle Regeln einhältst. 😉

    Spaß bei Seite, leider liebt Google derzeit offenbar jene Websites, die ausreichend für Link-Spam oder gekaufte Links gesorgt haben. Wo der Linkspam auffällt, gibt`s allerdings ebenfalls Probleme. 😉


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz