Markenrechte für Olympia 2008

Ich frage mich gerade, ob „Olympia 2008“ tatsächlich im rechtsfreien Raum steht – also mangels Markenschutz sowohl privat als auch kommerziell als auch als Internetadresse problemlos und sorgenfrei verwendet und verlinkt werden darf.

Unter den für Deutschland (und Europa) geschützten Olympia-Markenrechten befinden sich nach Auskunft der Industrie- und Handelskammer München (Link leider nicht mehr verfügbar) witzigerweise nur Ortsbezeichnungen und englische Begriffe. Nicht einmal die Namen der Olympia-Maskottchen scheinen geschützt zu sein… und auch die internationalen Olympia-Marken sehen recht überschaubar aus.

Weiß jemand mehr? Die Olympia-Shops schießen ja („trotz allem“) bereits wie Pilze aus dem Boden…

Markenrechte für Olympia 2008

Benutzerinformation und Links:

2 Kommentare zu “Markenrechte für Olympia 2008”

  1. Tom

    Also das olympia 2008 geschützt ist, glaub ich kaum.
    Und die Berühmtheit der Maskottchen lässt ja auch eher
    zu wünschen übrig. Wobei ich mir hier einen Markenschutz
    schon eher vorstellen könnte.

  2.   fob

    Hintergrund meiner Frage war, ob man Kommentar-Links in deutschen Blogs wohl bedenkenlos freischalten könnte, die regelmäßig auf „Olympia-URLs“ verweisen, welche garantiert mit der „Institution Olympia“ nichts zu tun haben. Ich hatte dabei ein ungutes Gefühl und mich schließlich dagegen entschieden. Ich denke, dies war wohl richtig so.

    Das Problem dabei ist aber offenbar nicht das Markenrecht, sondern ein „Oympiaschutzgesetz von 1994“ (Quelle/Link für anwalt24.de mittlerweile leider veraltet).


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz