Web2.0Expo: Online Marketing heute

In meinem Telefonat neulich (die Sache mit der SEO Agentur) habe ich spontan den Reismopp erfunden. Einen nützlichen Spezial-Wischmopp, der in keiner Küche fehlen sollte. Wer hätte gedacht, wie nützlich solch kleine Erfindungen manchmal sein können: 😉

Anlässlich der Web20Expo (Barcamp Berlin 2008) suchte der web2.0-Expo-Blog gerade nach einem „a Google“, einer Keyword-Kombination, in der die Keywords „Web20Expo“, „Barcamp“ und „Berlin“ vorkommen, bei der Google aber nur ein einziges Ergebnis zurück liefert.

Web20Expo Barcamp Berlin SEO Agentur Reismopp“ wäre mit ziemlicher Garantie ein Gewinner-Key-String gewesen. Aber leider sind die Leser amerikanischer Blogs scheinbar Frühaufsteher, so dass dieser Artikel nicht rechtzeitig fertig wurde, um an der Web2.0-Expo-Verlosung teilnehmen zu können. Schade… 😉

Das Direktmarketing im Internet wird mit Web 2.0 angetrieben. Direkter geht es eigentlich nicht. Anlässlich der Web20Expo 2008 kreist zur Zeit ein Video des Keynote-Speakers Gary Vaynerchuk durchs Web, der auf der Web2.0-Expo-Veranstaltung in NewYork bereits vorgetragen hat:

(via basicthinking). Kernaussage: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Drum prüfe, womit Du Dich wirklich beschäftigen willst. Der Tag hat 24 Stunden, die genutzt werden wollen…“ 😉

So wurde der „wine library shop“ zum Beispiel mit Forum, Blogs und Podcasting erweitert. Und so verkauft der Gary gerade Wein

Auch in Deutschland fand ich ein gelungenes Web-2.0-Integrationsbeispiel, bei fahrrad.de. Zu jedem erklärungsbedürftigen Produkt findet sich bereits ein Verkaufsvideo, das den Web-Absatz stärkt und den Gang zum lokalen Händler oft überflüssig macht (Beispiel).

Kundenkommunikation 2.0, Trendforschung 2.0 und Feedback 2.0 führen schließlich zur Kundenbindung 2.0. Online-Unternehmen werden durch Videos und Weblogs „vermenschlicht“ und „anfassbar“. Sie bekommen ein „Gesicht“ und werden dialogfähig. Eigentlich erstaunlich, dass es so lange braucht, um sich herum zu sprechen. Denn das Web 2.0 ist ja nicht unbedingt „neu“.

Der frühe Vogel fängt mt etwas Glück den einen Wurm (siehe Verlosung, oben). Was aber mag wohl der fleißige Vogel fangen, während der frühe Vogel bereits müde und gesättigt ist? 😉

Web2.0Expo: Online Marketing heute

Benutzerinformation und Links:

2 Kommentare zu “Web2.0Expo: Online Marketing heute”

  1. Anke

    Direkt Marketing – alle Dinge kann man immer aus mindestens 2 Seiten betrachten. Direkt ist toll in dieser dynamischer Welt, die Frage ist in wieweit kann man irritiert werden.

  2.   fob

    Mal ehrlich.

    Alle Dinge, die ein bisschen komplexerer Natur sind, erfordern, dass man sich mit ihnen beschäftigt, bevor man sie nutzt. „Ohne Fleiß kein Preis.“

    Direktmarketing ist eine Möglichkeit, ein ausgewähltes Publikum direkt zu adressieren. Ziel des Direktmarketings ist sicherlich, das Publikum zu überzeugen. Wer seine Zielgruppe nur zu irritieren versteht, hat sicher etwas falsch gemacht.

    Ich persönlich empfinde es als sehr irritierend, wenn ein Georg im Namen von Anke die noch nicht existierende SEO-Seite von Florian verlinkt. Deshalb gibt`s dafür auch „nofollow“.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz