Volkssport Uni-Links

Hmmm… Wenn das jetzt alle Studenten machen, könnte der Trust Rank (Vertrauensbonus) eines Uni-Links schon bald Geschichte sein:

Universitäten genießen bei Suchmaschinen einen Vertrauensbonus, der bei professioneller Keyword-Verlinkung einige Auswirkungen auf Suchmaschinen-Rankings haben kann. Man darf wohl davon ausgehen, dass Universitätsprofessoren normalerweise keinen Müll verlinken. Das fördert den Google-Trust-Rank ungemein.

Verlinkt man auf der Startseite einer renomierten Universität zum Beispiel eine Suchphrase wie „Espresso bestellen„, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der verlinkte Espresso-Shop schon recht bald unter „Espresso bestellen“ bei Google & Co. gefunden wird.

Eigentlich wäre die Vergabe von Uni-Links eine hervorragende Möglichkeit für Universitäten, Sponsorengelder einzusammeln, um damit die chronisch leeren Kassen zu stopfen. Stattdessen scheint sich gerade unter den Studenten ein Volkssport zu entwickeln, bei welchem Uni-Links kostenlos vergeben werden, um Backlinks zu erhaschen.

Neuerdings bietet auch „Mika“ kostenlose Uni-Links an, wofür er auf seinem Studenten-Account der Universität Wien ein Backlink-Verzeichnis erstellen möchte.

Das Verzeichnis scheint mit der Uni Wien noch gar nicht vernetzt zu sein. Dies könnte man gegebenenfalls aber leicht ändern, indem man es einfach im Uni-Verzeichnis (zid.univie.ac.at/unet/) anmeldet (data.univie.ac.at/unet-register).

Ob und wie lange so ein Uni-Link etwas bringt wird wohl von der Dauer des Studenten-Status abhängen. Ich nehme mal an, dass die WebSite gelöscht wird, sobald ein Student seine Uni verlässt oder den Antrag auf Account-Verlängerung verpennt, was ja auch gelegentlich mal vorkommen soll. 😉

Volkssport Uni-Links

Benutzerinformation und Links:

25 Kommentare zu “Volkssport Uni-Links”

  1. Mika

    Das mit der internen Verlinkung ist eine gute Idee.. werde das aber erst nach Ende der Aktion aktivieren, damit es das Testergebnis nicht verfälscht.. das sollte der Seite natürlich einen zusätzlichen Schub mitgeben..

  2. Thomas

    Ich denke, dass nicht jede x-beliebige Uni einen TrustRank genießt. Angeblich werden die Seiten, die einen TrustRank haben ja manuell ausgewählt, von daher wird das wohl nur bedingt funtkioneren.
    Aber wie immer alles nur Vermutungen. 😉

  3.   fob

    Na ja, die Uni in Wien hat immerhin ein 8er Ranking. Fraglich ist allerdings, was davon auf der Sub-Domain der Studentenseiten ankommt. Momentan scheinbar noch nicht so viel.

  4. […] Tipps wie man an TrustLinks kommt: Trackback von Golem, Eintrag bei Heise, Backlinks von UNI’s, und Kommentar bei Chip.de. Weitere bitte selbst suchen! (und mir […]

  5. Marc

    Ich gehe auch nicht davon aus, daß jeder Uni Link wirklich mehr bringt als 1 normaler Link, sind aber auch nur Vermutungen…

  6. jan

    schau mal auf uni-köln.de. dort ist ein dsl link und dieser hat die verlinkte page unter dem begriff dsl auf platz 2 katapultiert.

  7.   fob

    Erstaunlich fortschrittlich, die Uni Köln. Möchte mal wissen, was die PR8-Sponsorenlinks auf deren Uni-Startseite kosten. Ist schon was anderes, ob man auf einer versteckten studentischen Uni-oder FH-Subdomain quasi unvernetzt verlinkt wird oder direkt im Rootverzeichnis einer Universität. Noch… 😉

  8. Carsten

    Damit hat es sich bei der Uni Köln wohl erledigt. Die Werbung auf der Startseite ist zwar noch da aber der PR8 ist weg! Da hat Google wohl aufgeräumt ….

  9.   fob

    Nee, nee. So schnell verliert man seinen PR nicht. Möglich, dass Google irgendwann die externen Links entwertet. Ich denke aber nicht, dass man der Uni mal eben Ihren PageRank klaut. Kann sein, dass der PageRank bei zu viel „minderwertiger“ Verlinkung automatisch leidet, aber Google-Schwankungen mit PR-0-Servern sind absolut normal.

  10. Remo

    Gibt es eigentlich eine Quelle, wo nachgewiesen wird, dass Uni-Links mehr bringen als „normale“ Links? Logisch wäre es natürlich schon…
    Ich vermute auch, dass der angesprochene Link an der Uni Wien nicht langfristig hält (ich meine, man verlässt sich hier auf Studenten – ist nicht bös gemeint, war selber mal einer;-))

  11. Chris

    Ich denke dass die Unis vorsichtig sein sollten, damit sie nicht auch noch das Vertrauen verlieren, was sie im Moment durchaus haben. Wobei es mit Sicherheit so ist, dass nicht jede Uni den großen Vertrauensbonus genießt.

    @Remo. Ja, Links von Unis haben durchaus einen höheren Stellenwert. Das sieht man daran, wenn einige Spammer sich aufmachen und die Foren von Unis zumüllen. Obwohl gar nicht zum Thema passend, stehen sie oft auf den vorderen Plätzen. Es scheint daher so zu sein, dass Uni Links „mehr bringen“.

  12. Ralle

    Woher stammen denn Infos über Seiten die einen Vertrauensbonus bei den Suchmaschinen genießen? Sind dies alles nur Erfahrungswerte und Testergebnisse?

  13.   fob

    Ich sag`s mal so: Für eine Marketing- oder Online Marketing Agentur ist eine News keine News, wenn sie nicht durch Tests und Erfahrungswerte bewiesen werden kann. 😉

  14. Tristan

    Ich glaube kaum, dass Google da so schnell etwas daran ändert, dass .edu Links so viel bringen, denn immerhin sind ein Großteil der ausgehenden Uni-Links immernoch „echt“.

  15. Poker

    Ich glaube kaum, dass Google da so schnell etwas daran ändert, dass .edu Links so viel bringen, denn immerhin sind ein Großteil der ausgehenden Uni-Links immernoch “echt”.

    da täusche dich mal nicht….

    und der psamschutz ist schon was fürn taschenrechner 😀

  16. Coburger

    Auch Uni-Links fangen langsam an, Links zu verkaufen. Habe ich letztens gesehen. Und wie immer gibt es auch hier sowieso Möglichkeiten für den einen oder anderen, sich einfach mal Links zu setzen. Von daher frage ich mich, warum Uni-Links überhaupt besser gewertet werden sollen als andere. Logisch ist diese Vorgehensweise sowieso nicht. Denn, wenn jemand beispielsweise nach Möbel sucht, dann ist es erstmal kommerziell. Daher stellt sich die Frage, warum ein Link von einer Universität, die sich vielleicht wissenschaftlich mit dem Thema Möbel beschäftigen, viel wert sein soll. Hier erfährt man mit Sicherheit nicht, wo man die besten Möbel kaufen kann.

    Für mich ist das alles ein ungleicher und unfairer Kampf. Man sieht es ja auf anderen wie beispielsweise W3C, wie dort manche sich einfach mal nen starken Link setzen. Ich denke nicht, dass alle Links die von dort ausgehen, sauber und ohne Hintergrundgedanken sind.

  17. Michael

    Hallo,
    ich glaube nicht das Links von .de Domains auch wenn es Uni-Domains sind großartig bevorzugt werden. Bei .edu Domains ist das sicherlich etwas anderes! Aber versuche dort mal einen Link zu bekommen… da musst du wirklich eine klasse Seite oder sehr gute Kontakte haben! Allerdings spielen die Trusted Links schon noch eine Große Rolle bei Google!

  18. Christian Schmidt

    Ich glaube auch nicht wirklich das bei den deutschen Unis viel zu holen ist bis auf vll. etwas Trust.

  19. Jens

    Also meiner Ansicht nach bringt es noch einen sehr großen Vorteil, wenn man einen solchen trustet Link auf seine Seite vorweisen kann. Wenn ich mir vorstelle, dass die Uni München direkt auf der Startseite einen Link setzt auf eine Unterseite, welche dann Themenspezfisch auf den Werbelink passt und von dieser Unterseite dann ein entsprechender Link kommt, dann hat das meiner Ansicht nach enorme Auswirkungen.

  20. Martin

    Zu dem Punkt, der am Anfang der Kommentare diskutiert wurde, dass Unis möglicherweise Ihren PR durch Linkverkauf verlieren – ich bin der Meinung, dass denen so etwas total egal wäre, zu ihren Suchbegriffen wie Uni + Stadt stehen sie vorne dabei und mehr wollen sie nicht.
    Auf der anderen Seite ist es auch nicht unvorstellbar, dass IT-Mitarbeiter auf eigene Faust Links setzen und kassieren;-)

  21. Ingo B.

    Ich denke nicht dass die Ihren PR verlieren werden, nur der bringt den Linkempfängern dann nichts mehr. Wie der Titel schon sagt ist es leider ein Volkssport Uni-Links zu sammeln und zu kaufen. Entweder man bekommt mal einen umsonst, dann aber mit tausend anderen oder soll den teuer bezahlen. Die Wirkung solcher Links zweifle ich jedoch sehr stark an, zumindest seit den letzten 2 Jahren.

  22. Markus Thies

    hier wird es auf Dauer auch so sein wie im richtigen Leben. Wenn man in einem passenden Fachartikel verlinkt wird, wird dies eine hohe Relevanz behalten. Der Web-Katalog bleibt auch auf einer Uni-Seite ein Web-Katalog.

  23. Chris

    Unternehmen kommen sicher schnell und einfach an Backlinks von Uni´s und Hochschulen indem Sie auf den Jobbörsen der Hochschulen Studenten für Jobs suchen!!! Als normaler Webmaster besteht kaum die Möglichkeit einen Link einer Uni zu erhalten, außer man zahlt oder nutzt Gästebücher, sofern vorhanden

  24. Barney

    Webkatalog egal auf welcher Seite ist immer nicht so der bringer. Wenns jedoch ein Fachartikel mit einem Content Link ist dann ist das wirklich super, nur leider bekommt man so etwas sehr selten. Wenn eine Uni Links verkauft und Google das stört wird google schon handeln.

  25. Fenix

    Ich finde das ist eine sehr gute Idee. Vielleicht sollte man das dem Zuständigen vorschlagen. Ich denke, es gibt genug zahlungswillige Webmaster die so einen Link gut bezahlen würden. Und die Unis hätten so ein Zusatzeinkommen.


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz