Die kleine Apple-Safari : Safari-Tester gesucht

Halt Stopp! Benutzt Du zufällig einen Apple-Computer?

Mir ist zu Ohren gekommen, dass es bei einem oder mehreren Apple-/Safari-Benutzern Probleme bei der Bestellung in diesem Shop gegeben haben soll.

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass der Online-Shop grundsätzlich keine Safari-Browser mag – spezielle Design-Programmierungen sind eine (nervige) Sache, spezielle Technik-Anforderungen für Apple-Surfer eine andere. Der Shop-Betreiber hat jedoch eine Beschwerde weitergereicht, der ich gerne nachgehen würde. Ein Kunde hat an Stelle der Shop-Seiten nur eine Fehlermeldung(?) angezeigt bekommen. Ich führe dies zwar auf eine veraltete Apple-Dose bzw. Browser-Technologie zurück, aber wer weiß, vielleicht muss man der Sache tatsächlich einmal auf den Grund gehen.

Ein ähnliches Problem kenne ich bereits von der ersten „Internet-Explorer-7-Version“. Auch dieser zeigte phasenweise auf diversen Websites nur noch Fehlermeldungen an. Doch nach dem nächsten Browser-Update war wieder alles in bester Ordnung.

Kann vielleicht mal ein freundlicher „Apple-Besucher“ kurz:

  • 2-3 Seiten testen,
  • sagen ob er eine Fehlermeldung erhalten hat,
  • falls ja, welche
  • und mit welcher Browser-Version getestet wurde?

Das wäre wirklich sehr nett…

Die kleine Apple-Safari : Safari-Tester gesucht

Benutzerinformation und Links:

10 Kommentare zu “Die kleine Apple-Safari : Safari-Tester gesucht”

  1. soeren onez

    Keinerlei Probleme mit allen drei verlinkten Seiten. Safari Version 2.0.4 (419.3)

  2.   fob

    Puh. Supi. Von solchen Kommentaren könnte ich noch ein paar Hundert gebrauchen. 😉
    Vielen Dank für die Rückmeldung!

  3. couch

    In der tat, wenn man bei einem Produkt -z.B. http://www.espresso-international.de/shop-section-33-costadoro-espresso-kaffee.html – auf den Link: „jetzt bestellen“ klickt, erhält man auf einem Mac Os X 10.4.10 (Mac Mini PPC)
    und aktuellster Browser(Safari)version einen Felher:

  4.   fob

    Shit. Herzlichen Dank für Info! Dann ist also doch etwas dran.

    Hmmm…Scheint ein uraltes Apple-/Safari – (Proxy?)-Problem zu sein. Was nun?

    Bei „jetzt bestellen“ wird in den verschlüsselten (SSL-) Modus gewechselt. Den mag der Apple scheinbar nicht. Soll ich Apple-Benutzern jetzt eine „unsichere Bestellung“ ermöglichen oder wie haben sich die Safari-Programmierer das vorgestellt?

    Eine Anleitung zum Bug-Fix (ob die noch aktuell ist?) ist ja für dieses einigermaßen weit verbreitete Safari-Problem irgendwie keine Lösung. Gnumpf…

  5. couch

    Ich kenne auch die wirkliche Lösung nicht, kann jedoch mit Safari so gut wie alle SSL-Seiten sehen.
    Bei mir funktioniert Onlinebanking bei 3 verschiedenen Banken, SSL – Zugang zum Webinterface von web.de und GMX (Mail-Frontend).
    Ebenso Bestellprozesse in diversen Onlineshops…
    Möglicherweise eine Servereinstellung ?

    Gruss, couch

    P.S. Bei 138 Fundstellen dieses Problems in Google von einem „einigermaßen weit verbreitetem“ Problem zu sprechen, finde ich LEICHT übertrieben 😉

    P.P.S Vielleicht hilft das weiter
    http://www.port80software.com/200ok/archive/2005/02/25/349.aspx

  6.   fob

    Hähä, nun ja. Immerhin – Tausende von Lesern, aber nur wenige, die dazu noch etwas schreiben. 😉

    Der Tipp ist bestimmt Gold wert. „Holla!“ Vielen Dank!
    Safari scheint also Kompressionsprobleme zu haben?
    Werde ich gleich mal dran schrauben… 😉

  7.   fob

    Erstklassig! Das scheint die Lösung gewesen zu sein! 😉

    Kann bitte noch einmal jemand testen?

  8. couch

    Jetzt geht’s.

  9.   fob

    Yep! Besten Dank. Ich konnte selbst nur mit dem Windows-Safari-Browser testen. 😉

    Die Problem-Lösung: Ich habe einfach die GZIP-Komprimierung ausgeschaltet, weil Safari-Browser damit oft Probleme zu haben scheinen. Ist zwar ein gern genommener Web-Standard, aber es gibt auch Stimmen, die Folgendes behaupten:

    „Die gzip-Komprimierung braucht mehr Serverleistung als es an Netzwerkverkehr hinterher einspart. Deshalb ist es besser, wenn die Komprimierung mit gzip ausgeschaltet bleibt.“ (Quelle)

    Weiß nicht, weiß nicht. Einfach mal beobachten… 😉

  10. Safari Browser irgendwie buggy? : fob marketing

    […] dachte, der Safari-Browser hätte Probleme mit SSL-Verschlüsselungen, wurde ich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht, dass es wohl eher ein Komprimierungsproblem ist. Möglicherweise auch beides zusammen. In meinem […]


fob marketing Marketing Consulting Hamburg Marketing Werbung Internet PR Suchmaschinenoptimierung Kontakt Impressum Datenschutz